Besetzung Neuenlander Straße (19.08.2018)

Hey liebe Leute, wie ihr vielleicht schon wisst haben wir heute (19.08.2018) erneut eine Fläche besetzt. Wir hatten Kontakt mit der Polizei, diese haben Fotos gemacht und sich alles soweit notiert.

Erste Phase geschafft.

Morgen wird sich viel entscheiden, wahrscheinlich werden die Besitzer*innen Montag früh den Kontakt zu uns suchen und dann stellt sich heraus, wie es hier weitergeht.

Deswegen laden wir euch alle ein.
Ab 11:00 Uhr Veranstalten wir hier ein DIY Frühstück, welches sich den ganzen Tag lang strecken lässt. Kaffee und Brot haben wir hier.

Um 20:00 Uhr gibt es dann KüfA31B essen hier vor Ort und im Anschluss ein Filmchen.

Es wäre schön wenn den Tag über viele Menschen hier sind, es gibt viel Platz zum Skaten, Frisbee spielen und so weiter.


20.08.2018

KüfAB31 ist am kochen essen gibts um 20:00 Uhr. Besitzer oder Polizei haben sich den ganzen Tag über nicht blicken lassen. Heute ist hier ein mini Skatepark entstanden bringt eure Boards mit wenn ihr vorbeikommt.

Jeder kann sich beteiligen, entweder durch Skaten oder den Park mit neuen Ideen füllen.


21.08.2018

Gegen 12:00 Uhr gab es erneut Polizei Kontakt, uns wurde vom Revier Leiter mündlich versichert, dass es zu keiner unangekündigten Räumung kommen wird, sollte eine Klage eingereicht werden.

Besitzer der Fläche ist DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH), diese sind sehr unzufrieden dass wir hier sind. Das vorgehen ihrerseits ist bisher unklar, wir werden versuchen ein Treffen zu vereinbaren.


24.08.2019

Da heute die Küfa im Sielwallhaus ausfällt, laden wir euch alle zu uns ein.

18:00 open Bar
19:00 Küfa

Sonntag 26.08 feiern wir eine Woche Besetzung, ab 16:00 Uhr open Stage und open Bar, dann verschiedene Musiker aus der RAK Szene und andere. Dazu gibts Bier, Feuertonne und Tapas.


Wir stehen an der Neuenlander Straße zwischen der Jet Tankstelle und Metro, 100m entfernt von der Flugzeug Startbahn

Eure Ølhafis

Umzug Industriestrasse Neustadt (07.08.2018)

Wir sind zurück auf den Straßen – der Ølhafen ist umgezogen!

 

Seit Dienstag 07.08.2018. 20:00 Uhr stehen wir mit unseren Lastern & Bauwägen auf einer Brache in der Neustadt an der Richard-Dunkel-Straße, hinter der Essener Straße. Bisher ist die Situation entspannt, die Einsatzleitung der Polizei war vor Ort um sich ein Bild der Lage zu schaffen, es waren viele Unterstützer*innen da.

In einer E-Mail haben wir verschiedene Senator*innen aus dem Bauressort, Vertreter*innen der Wirtschaftsförderung Bremen und die Presse zu einem Treffen am 08.08.2018 um 12:00 eingeladen. Wir sind gespannt wer kommt.


08.08.2018

Ein Liegenschaftsverwalter der Wirtschaftsförderung Bremen war heute Morgen zu Besuch. Zunächst hieß es wir werden jetzt geräumt wenn wir nicht fahren, wir konnten uns jedoch auf eine andere Vorgehensweise einigen.

Die Presse war um 12:00 Uhr da. Abgesehen von zwei Journalisten und Kai Wargalla haben sich keine weiteren Gäste eingefunden.


09.08.2018

Wir sind in Verhandlungen mit den neuen Besitzer*innen(BG Ambulanz),

die Bebauung der Fläche soll diesen Monat anfangen. Die WfB hat uns einen Zwischennutzungsvertrag vorgelegt in dem uns ganze 2 Wochen angeboten werden! Dafür sollen wir allerdings alle unsere Namen nennen und 100€ für die 14tägige Nutzung entrichten, ansonsten wird von Seiten der WfB weiterhin mit einer Räumung gedroht, obwohl mit den zukünftigen Besitzer*innen bereits eine mündliche Abmachung getroffen worden ist.

Wir sollen den Vertrag bis morgen unterschreiben.

Morgen Freitag den 10.08.2018 um 19:30 gibt es bei uns Essen für alle, die Küfa aus dem SWH wurde zu uns verlegt.


10.08.2018

Wir stehen in Kontakt mit unserer Anwältin,

Mitarbeiter*innen der WfB waren heute Vormittag bereits da. Wir haben diese darauf hingewiesen dass wir uns erst im Laufe des Tages entscheiden werden.


11.08.2018

Wir haben frohes zu verkünden! Denn wir haben nun vertraglich geregelt dass wir auf der von uns am 07.08. besetzten Fläche an der Richard-Dunkel-Straße in der Neustadt bleiben dürfen. Und zwar für ganze zwei Wochen!

Unterschreiben sollten wir dafür nur eben mit all unseren Namen und 100 Euro sollten wir auch noch schnell überweisen. Super Deal oder ?

Ein bisschen haben wir aber verhandeln können, so wurde dieses feine Schriftstück nur mit einem Namen unterschrieben. Hoch die Tassen.

Nun gut Spaß beiseite.

Wieso haben wir uns darauf eingelassen? Offensichtlich macht so ein Vertrag überhaupt keinen Sinn.

Es steht oft das Argument im Raum dass eine Vertraglich geregelte Nutzung auf gewerblichen Flächen nicht möglich ist, doch durch unsere Besetzung haben wir aufgezeigt dass es der Wirtschaftsförderung Bremen selbst kurz vor der Übergabe der Brache an die neuen Besitzer*innen möglich war auf einen Vertrag mit uns einzugehen.

Das freut uns natürlich sehr !


 

Wir haben die ganze Woche Programm.

Montag 13.08.

Foodsharing ab 17Uhr

KüfA ab 20Uhr

Dienstag 14.08.

KleinKunstKino ab 21Uhr

gezeigt werden Doku’s & Kurzfilme mit linkspolitischen Perspektiven

Mittwoch 15.08.

…hier könnte deine Gruppe, Idee oder Veranstaltung einen ganzen Tag den Platz nutzen um sich frei zu entfalten !

Donnerstag 16.08.

Lasterführung ab 19Uhr

für alle Interessierte kann am Tag der offenen Wagentür ein WohnLkw besichtigt werden.

Freitag 17.08.

D.I.Y Schraub & Basteltag

Ob ein Radwechsel am Auto, das Einstellen der Schaltung am FAhrrad oder ein Softwareproblem am PC – wir helfen, geben Tips und informieren.

Samstag 18.08.

Flow – Markt + live Musik

Bringt gute Laune & und euren alten Krempel vor die Tür !

ab 14Uhr (auch bei schlechtem Wetter)

Sonntag 19.08.

Kaffee, Kuchen, Kinderschminken.

ab 13Uhr

 

Kommt gerne vorbei: Richard-Dunkel-Str. Ecke Industriestraße (Haltestelle Duckwitzstraße).

 

Wir sind nicht aus der Stadt weg zu kriegen!

Wagenplätze kann es nie genug geben!

Ihr hört von uns.

Ølhafen

Wir ziehen um (31.07.2018)

Wir, die Oelhafen Wagengruppe bemühen uns seit Frühjahr 2017 um einen Wohn-und Subkulturellen Raum in Bremen, welcher auf Grundlage eines Wagenplatzes realisiert werden soll. Es soll ein unkommerzieller Ort entstehen an dem Workshops,…

wartet mal irgendwo haben wir das schon mal gehört, wir wiederholen uns nach hunderten Plena und Treffen zum tausendsten mal. Einen Schritt nach vorne hat uns dieser bürokratische Weg bisher nicht gebracht. Seit über acht Monaten stehen wir illegal auf der Brache hinter dem alten Güterbahnhof, welche von der Wirtschaftsförderung Bremen verwaltet wird. Es ist wohl ganz im Sinne der Stadt uns hier zu dulden, wir fallen hier nicht besonders auf, und genau aus diesem Grund erreichen wir hier auch nichts. Doch die Absicht für immer hier zu bleiben hatten wir nie.Es gibt sehr viele ungenutzte Flächen in Bremen, welche für uns als Wagenplatz/ Projekt optimal geeignet sind. Einige haben wir in unserer Brachenliste der Stadt zukommen lassen, es gab keine Resonanz oder Ausweichangebote.

Wir haben das sinnlose Gerede satt, es ist an der  Zeit dass sich was ändert.

Unser Ziel ist die Verbreitung von Kreativen Wohn/ und Freiräumen in der Stadt, Vielfalt an Stellen an denen es noch kein vergleichbares Angebot gibt sowie das bespielen von Leerstand ob Häuser oder Flächen, in diesem Sinne auch „Autos, Wägen, Busse denen die sie bewohnen“.Wir haben uns entschlossen los zulegen und diesen Ort zu verlassen, Präsenz in der Stadt zu zeigen um die Entschlossenheit unseres Vorhabens zu untermauern, umzuziehen auf einen neuen Platz.Um unser Vorhaben gelingen zu lassen braucht es nur ein bisschen Durchhaltevermögen und ein paar helfende Hände, damit seid ihr gemeint. Ihr könnt uns auf alle erdenklichen weisen supporten, ob ihr einfach vorbei kommt und uns Gesellschaft leistet, ein Zelt aufstellt und mit uns am Lagerfeuer sitzt, Soliaktionen startet, mit euren Lastern, Wohnwägen, Bauwägen, dazu stoßt oder eine Email an den Bremer Senat schickt mit der Forderung nach einer Dauerlösung für den Oelhafen.

Wir freuen uns auf jede/ jeden von euch !

Um ein schnelles Update zu erhalten könnt ihr eure EmailAdresse oder Handynummer für SMS an folgende Mail schicken : oelhafen@mail.de alle Nummern und Emails werden vertraulich Behandelt und nur zum Zwecke eines Updates über eine Aktion o.ä. genutzt.

Unser Aktionskonsens ist friedlich, wir wünschen uns dass ihr euch als unsere Supporter versteht und eigenmächtiges Handeln, welches den Konsens brechen würde und die Aktionen evtl. gefährdet vermieden wird. no smaltalk with Cops no drugs no dogs

Tag X is coming soon.

Platz her ! (10 Juni 2018)

PLATZ DA – PLATZ HER !

Nach vielen Gesprächen mit dem Bauressort, der Umweltbehörde, der Wirtschaftsförderung Bremen und der ZwischenZeitZentrale, welche die Aufgabe inne hat Gruppen und Projekten, die Zwischennutzung leerstehender Immobilien und ungenutzter Flächen im Raum Bremen zu ermöglichen stehen wir mit unseren Wägen nach wie vor illegal auf einer Brache hinter dem alten Güterbahnhof. Auf eine Liste mit 16 für uns geeigneten Flächen die wir im März den zuständigen Behörden und Stadtverbänden zukommen ließen, gab es nur eine Rückmeldung vom Beirat `Neustadt und Woltmershausen` die benannten Grundstücke stünden für die von uns beabsichtigte Nutzung nicht zur Verfügung, darüber hinaus wären keine weiteren Flächen im Beiratsgebiet bekannt, die für unser Projekt geeignet wären.

Wir fordern die Stadt Bremen auf, sich auf einen Dialog mit selbstorganisierten und unabhängigen Stadtteilprojekten einzulassen und ungenutzte Flächen alternativen Wohn* Projekten zur Verfügung zu stellen.

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen und auf Leerstand aufmerksam zu machen werden wir vermehrt mit Aktionen in der Stadt Präsenz zeigen.

Weitere Ankündigungen folgen.

Für eine selbstbestimmte Stadtgestaltung !!!

Für Kämpfe von unten !!!
Solidarisch und Vernetzt !!!

Wagencrew Ølhafen